logo Günter Richter
  malerei

GÜNTER RICHTER
1933 geboren in Meißen, 1949 – 1953 Lehre als Bossierer an der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen, 1953 – 1958 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, seit 1958 freischaffend, 1972 Gründungsmitglied der Leipziger Grafikbörse (u.a. mit Ulrich Hachulla, Rolf Münzner, Arno Rink und Peter Sylvester), 1976 – 1982 Leiter der Arbeitsgruppe der Grafikbörse, 1981 Kunstpreis der Stadt Leipzig, 1989 – 1992 Lehrtätigkeit im Jugendstudio des Lindenau-Museums Altenburg, 1990 Lehrauftrag an der Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Einzelausstellungen in Leipzig, Altenburg und Leisnig, Ausstellungsbeteiligungen in Wien, Augsburg, München, Coburg, Biennale Venedig und Realismus-Triennale Tel-Aviv, lebt und arbeitet in Leipzig

IN DER SAMMLUNG ZEITGENÖSSISCHE MALEREI UND GRAFIK
Anhalter Bahnhof

 
Sammlung Fotografie
   Vorheriger Künstler: Neo Rauch Vorherige Seite: Neo Rauch: Nr. 5 (aus der Serie Marineschule) Nächste Seite: Günter Richter: Anhalter Bahnhof Nächster Künstler: Arno Rink   gelb vng_logo