logo Michael Triegel
  malerei

MICHAEL TRIEGEL

1968 geboren in Erfurt, 1989 Arbeit als Schrift- und Grafikmaler, 1990 – 1995 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Fachbereich Malerei und Grafik bei Prof. Arno Rink, 1995 Meisterschülerstudium bei Prof. Ulrich Hachulla (als Landesstipendiat), 1996 Preisträger beim Deutschen Kunstpreis 96/97 der VR Banken, 1998 Meisterschülerdiplom, Preis der DRAGOCO AG, Der Mensch im Raum, 1999 Helen-Abbott-Förderpreis für bildende Kunst, Berlin- New York, 2000 Ausführung des Wandbildes im historischen Rathaus Plochingen 2004 Ausführung der Predella zum Altar der Kapelle zu Langreder, Portrait der Äbtissin M. Assumpta Schenkl (Kloster St. Marien zu Helfta), 2005/06 Ausführung des Flügelaltars der Kirche in Grave, 2007 Vollendung und Weihe des Seitenaltars für St. Laurentius zu Ebern, 2009 Portrait des Regensburger Bischofes Dr. Gerhard Ludwig Müller Preisträger des Schnell und Steiner Kulturpreises Kunst und Ethos, 2009/2010 Ausführung des Deckengemäldes Harmonia Mundi für die Dommusik Würzburg, 2010 Ausführung des Porträts "Papst Benedikt XVI." für das Institut- Papst-Benedikt XVI. in Regensburg, 2011 Ausführung des Altarretabels für die Stadtpfarrkirche "St.Augustinus" in Dettelbach, Ausführung von vier Tafeln für die Kanzel der Kirche des Stephansstifts Hannover, Ausführung eines zweiten Porträts Papst Benedikt XVI. für die Deutsche Botschaft im Vatikan, 2014 Verleihung des Kunstpreises der Stiftung Christliche Kunst, Wittenberg

Ausstellungen u.a. in Leipzig, Erfurt, Berlin, Paris, Dresden, Ulm, Wien, Regensburg und Hanoi,

lebt und arbeitet in Leipzig

IN DER SAMMLUNG ZEITGENÖSSISCHE MALEREI UND GRAFIK
Abend über Ischia
Sorrent
Im Wallis

 

 
Sammlung Fotografie
   Vorheriger Künstler: Andrzej Tobis Nächste Seite: Michael Triegel: Abend über Ischia Nächster Künstler: Werner Tübke   gelb vng_logo