Gerhard Altenbourg
Vita

1926 geboren als Gerhard Ströch in Rödichen-Schnepfenthal
1944 – 1945 Soldat im II. Weltkrieg, Verwundung
1945 – 1948 journalistische und schriftstellerische Tätigkeit
1946 – 1948 Zeichenunterricht bei Erich Dietz in Altenburg
1948 – 1950 Studium an der Hochschule für Baukunst und bildende Künste Weimar bei Hans Hoffmann-Lederer
1961 Gastatelier an der Akademie der Künste in Westberlin
1962 – 1989 Atelier in Altenburg
seit 1970 Mitglied der Akademie der Künste Westberlin
1974 – 1975 schwere Augenerkrankung
1989 Tod durch Autounfall

Ausstellungen u.a.1959 documenta 2, Kassel, 1963 Stedelijk Museum, Amsterdam (Niederlande), 1965 Lindenau-Museum, Altenburg

Werke