Ausstellungen

Virtuelle Tour durch die VNGart-Kunstsammlung

Die erste digitale Ausstellung der Kunstinitiative VNGart präsentiert eine Auswahl der Malerei- und Grafiksammlung des Leipziger Energiekonzerns VNG. Darunter finden sich bekannte Künstler der Neuen Leipziger Schule wie Neo Rauch oder Tim Eitel, aber auch Werke weniger bekannter Protagonisten aus der Region. Die Kuratorin Christine Rink, ehemalige Galeristin und Dozentin der renommierten Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, berichtet im Audioguide über die Hintergründe der Sammlung.

Integriert in die Architektur und Ausstattung des Stammsitzes in Leipzig, bietet VNG den Malereien, Grafiken und Fotografien einen lebendigen Ausstellungsort. Die Kunstwerke werden auf Galerien, den Gängen und in den Räumen präsentiert und sind auf diese Weise allen Mitarbeitern und Gästen anschaulich zugänglich. Das 1997 errichtete Gebäude präsentiert sich in vielerlei Hinsicht selbst als Gesamtkunstwerk, in dem sich die Zweckmäßigkeit eines Bürogebäudes mit architektonischer Transparenz und Leichtigkeit verbindet.

Auch von außen ist die Verbindung zwischen VNG und Kunst sichtbar: Mit dem amerikanischen Künstler James Turrell hat das Unternehmen bereits Ende der 90er Jahre ein Kunstkonzept entwickelt, das den Konferenzturm des Gebäudes in farbigem Licht erstrahlen lässt. Während der Abenddämmerung ändert sich für den Betrachter die Farbgebung der Fassade. Das Licht wechselt langsam und kontinuierlich seine Farbmischungen von Zartrosa über Orange und Rot hin zu Grün, Türkis und tiefem Blau.

Neben der permanenten Ausstellung im Hauptsitz der VNG AG gab es darüber hinaus in der Vergangenheit bereits eine Vielzahl an Ausstellungen im In- und Ausland. Somit wird die wertvolle Sammlung einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über kommende Ausstellungen und Veranstaltungen.

Leipziger Kunst in Chemnitz

10. September – 30. Oktober 2020

Galerie Oben | Heinrich-Beck-Straße 35 | 09112 Chemnitz